Stadtschülerrat Giessen

Termine

Abholung der eigenen Nikolauskarten mit Nikoläusen durch die Empfängerschulen am 04.12.2017 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im im SSR-Büros, Georg-Schlosser-Str. 16, 35390 Gießen. Die Menge an Nikoläusen ist nicht zu unterschätzen; SV-Teams kümmern sich daher am besten frühzeitig um jemanden, der diese mit KFZ-Transportoption entgegennehmen kann.


Mehr zum Thema "Projekte und Veranstaltungen (Schuljahr 2016-17)"

Große Europadebatte des SSR am 11. Mai (13.03.2017)

II. SV-Seminar stieß auf große Resonanz! (11.02.2017)

Einladung zum SV Coaching-Wochenende (20.11.2016)

Auslieferung Nikolauskarten (13.11.2016)

Organisationsplan Nikolausaktion 2016 (08.11.2016)

Planspiel-Angebote auch im laufenden Schuljahr! (24.10.2016)

Erfolgreiche Durchführung der Nikolausaktion

Veröffentlicht von Geschäftsführender Vorstand und AG Nikolausaktion am 07.12.2016

Auf Beschluss der Vollversammlung des Stadtschülerrates und in Auftragsverwaltung für die einzelnen Schülervertretungen der Gießener Schulen koordinierte auch in diesem Jahr der Stadtvorstand die Durchführung einer Nikolausaktion.

Gießen- „Am gestrigen Nikolaustag erreichten über zehntausend Schokoladennikoläuse zuverlässig neue Hände und konnten viel Freude unter Gießens Schülerschaft auslösen“ – so zeigte sich Stadtschulsprecher Johannes Bock in Rückschau auf die alljährliche Nikolausaktion der Gießener Schulen unter dem Dach des Stadtschülerrates erfreut. Die Nikolausaktion, dieses Jahr unter Beteiligung von zehn weiterführenden Schulen, sieht vor, dass Schüler/innen Grußkarten erwerben, gestalten und an Freunde der eigenen oder anderer Schulen senden können, welche zusammen mit einem Schokoladen-Nikolaus am 6. Dezember während der Unterrichtszeit durch die jeweiligen Schülervertretungen zugestellt werden.

Positive Bilanz zog auch Bocks Stellvertreter Luca Manns, der das Projekt leitend koordinierte. So habe man in guter Abstimmung mit dem Magistrat auf Fairtrade-Schokolade gesetzt und dennoch am Ende eine finanzielle, konstendeckende Tragbarkeit umfänglich gewährleisten können. Der Leiter der AG Nikolausaktion, Florian Schmitt, sprach von einem „gewaltigen Kraftakt aller Beteiligten“, sowohl unter dem logistischen Aspekt der Bestellung, Verteilung und Sortierung einer fünfstelligen Zahl von Karten und Nikoläusen im ganzen Stadtgebiet als auch dem dahinter stehenden Engagement zahlreicher Schülervertreter, die in ihren Schulen „den Verkauf und die Werbung übernommen haben“.

Die Stadtschülersprecher dankten in diesem Zuge allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit und betonten nochmals das großartige Gelingen der Aktion. Sie verwisen jedoch auch darauf, dass die Aktion im kommenden Jahr "auf den Prüfstand" müsse, um eine Weiterentwicklung anzustoßen.